Reiterverein Eintracht Veen e. V.
Reiterverein Eintracht Veen e. V.

Aktuelles

30.09.2017

 

Jugendausflug 2017

 

Der Jugendausflug ging diesmal nach Oberhausen wo die Veener Jugendlichen den Zirkus Flic Flac besuchten.

Der Morgen des vergangenen Samstag begann für die Vereinsjugend mit einem gemeinsamen Frühstück in der Kantine des Reitstalls, Michael Gesthuysen. Mit Brötchen und Kakao starteten die Nachwuchsreiter gestärkt in den Tag. Im Anschluss ging es dann nach Oberhausen, wo man sich nach einer kleinen Shoppingtour in der Cola-Oase zum gemeinsamen Mittagessen traf. Pünktlich zum Einlass stand die Jugendabteilung vor dem Zirkuszelt. Das Schild „Children left unattended will be sold to the circus“ lockte direkt die ersten Lacher hervor. Schon vor Beginn der Show war klar, hier ist es definitiv cool. Ob auf dem Drahtseil, dem Trapez oder dem Motorrad, alles bot Flic Flac an, und alles mit ungeheurem Nervenkitzel. Highlight war vor allem für die Jungs die Motorrad Akrobatik. Mit Salto oder Handstand flogen mehrere Motorräder über den Köpfen der Veener Kids durch das Zirkuszelt. Ein großes „Wow“ erhielt hier aber auch die Vorstellung der 6 Drahtseilakrobaten, die in einer Pyramide das Seil überquerten. Dabei konzentrierten sich nicht nur die Akrobaten, sondern auch alle Zuschauer. Erst als alle sicher auf der anderen Seite waren, kam schallender Applaus. Insgesamt überzeugte die Show durch Spannung, Geschwindigkeit und Witz auf ganzer Linie. Nach einer fantastischen Show machte die Reiterjugend sich wieder gemeinsam auf den Heimweg.

16.09.2017

 

Bei strahlendem Sonnenschein fuhr Felix (14 Jahre) allen anderen davon.

 

Der RV Eintracht Veen veranstaltete am Wochenende ein Reit- und Fahrturnier auf ihrem Gelände am Bergweg. Diese ganze Woche über bangte der Veranstalter um die Ausführung des Turnieres aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse. Aber der Wettergott meinte es gut mit den Pferdefreunden.

Der Isländer Fridsemd von der Urff mit seiner Reiterin Hannah Gellermann waren die ersten strahlenden Sieger nach Beendigung des Caprilli-Tests. Nicht weniger glänzten die Augen der Vereinsjugend; Anna Kamps, Fabian Friedrich, Jana Ingenerf, Lara Holland, Luca Verfürth, Maik Ingenerf, Melina Lemken, Nadine Ingenerf und Maike Wijnbergen konnten sich ebenfalls gut in den WBO Prüfungen beweisen.

Beim „Jump und Dog“ stand der Spaßfaktor ganz oben. Innerhalb von kurzer Zeit lagen der Meldestelle genügend Nennungen vor. Viele Vatis waren gefragt, um den Part des springenden Hundeführers zu übernehmen. Hierbei hatten sie die Lacher und Anfeuerer auf ihrer Seite. Dieser Wettbewerb war wieder ein Publikumsmagnet. Wer es verpasst haben sollte: beim Vereinsturnier am 26. November wird dieses Schauspiel sehr wahrscheinlich auch wieder zu sehen sein.

Am Sonntag kamen die schicken Kutschen mit ihren elegant gekleideten Fahrern und Beifahrern. Felix Isselhorst (14) war der jüngste Starter und konnte beweisen, dass er bereits die Leinen souverän in der Hand hat. Nach der Dressurprüfung wurde ein Parcours aufgebaut durch den fehlerlos und mit der schnellsten Zeit Claudia Großhuldermann mit Dunja fuhr.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern und insbesondere bei den Sponsoren. Die nächste Veranstaltung findet traditionsgemäß am 1. Samstag im November statt, wenn der Herbstritt durch die Waldungen der Bönninghardt führt.

Jutta Ahls mit Sir Henry beim Dressurwettbewerb Einspänner.

05.06.2017

 

Kreisturnier in Wesel-Obrighoven

 

Wir freuen uns über die Platzierung unserer Junioren-Mannschaft im Kombinierten Wettbewerb (Dressur-Reiter-WB; Springreiter-WB; Gelände-Reiter-WB) beim diesjährigen Kreisturnier beim RSV St. Hubertus Wesel-Obrighoven.

Unser Glückwunsch zu Platz 4 geht an Nadine Ingenerf mit My Ponygirl und Luisa Hendricks mit Menore.

links: Luisa Hendricks, rechts: Nadine Ingenerf

17.04.2017

 

Oster-Reitturnier

 

Zwei Turniertage, geprägt von vielen Highlights, liegen hinter dem RV Eintracht Veen.

Der Wettergott meinte es bis auf ein paar Wetterkapriolen gut mit dem Veranstalter.

Der gastgebende Verein schickte 33 Teilnehmer in die Turniersaison, und viele konnten sich die vorderen Plätze sichern.

Ein Highlight war am Samstagnachmittag das Mannschaftsspringen. Neun Veener Reiter waren hier in vier unterschiedlichen Teams unterwegs. Das Team „Die Veener Parcoursfedern“ (Sabrina Epe, Christiane Gesthuysen, Alina van Bebber und Christian Watterott) sprangen sich auf den 2. Platz.

 

Der zweite Turniertag begann mit dem traditionellen Feldgottesdienst. Mehr als 70 Besucher feierten den Gottesdienst mit Pfarrer Herbert Werth. Die Gottesdienstbesucher bedankten sich am Ende der Messe mit anhaltendem Applaus bei dem katholischen Pfarrer, der selbst ein erfolgreicher Züchter ist.

 

Im Laufe des Turniertages konnte eine junge Remonte sich mit einer Teilnote von 10,0 in der Reitpferdeprüfung beweisen. Dies hört man auf den ländlichen Turnieren selten bis gar nicht. Dem Züchter, Reiter und Besitzer von Bob Marley 10 möchte der Veranstalter auf diesem Wege nochmals seinen Glückwunsch aussprechen.

 

Einen besonderen Applaus vom fachkundigen Publikum bekamen die 6 jüngsten Reiter in der Führzügelklasse. Die Nachwuchsreiter bewiesen hier schon starke Nerven und viel Geschick.

 

Bei dem Springen der Kl. M schickte der Verein seine zwei routinierten Reiter Michael Ingenerf und Michael Gesthuysen ins Rennen. Diese wurden allerdings von Jens Terhoeven-Urselmann vom RV von Bredow Keppeln in ihre Schranken gewiesen.

 

Nachdem alle ihre Pferde versorgt hatten, konnten der Vorstand des RV Eintracht Veen, geführt von Werner Keisers, und die Mitglieder die Tage noch einmal Revue passieren lassen. Besonders freute sich der Vorstand darüber, dass die treuen und pferdebegeisterten Freunde aus Westfalen vor Ort waren und dass die Reiterfreunde aus Wetten zu später Stunde auf ihrem Drahtesel das Turniergelände verlassen haben.

 

Ein besonderer Dank spricht der 1. Vorsitzende den vielen aktiven Helfern sowie den Sponsoren aus.

09.04.2017

 

Reitlehrgang

 

Ob Remonte oder erfahrenes Reitpferd, Regine Mispelkamp, hatte an den Seminartagen, des vergangenen Wochenendes, gute Tipps. Ob junger Reiter oder erfahrener Turnierreiten jeder nahm  diese Tipps gerne mit.

Bei hervorragenden Bedingungen wurde das Springtraining,auf dem großen Parcoursplatz,  intensiviert und auf dem großen Dressurviereck hatten alle, bei den Dressurarbeiten, reichlich Platz.

Viele interessierte Besucher verfolgten den Unterricht und die Fachgespräche ließen nicht lange auf sich warten.

Somit sind alle, Reiter, Pferde und Fans für das kommende Turnierwochenende gewappnet.

05.03.2017

 

Hallen-Kreismeisterschaft 2017

des Kreis-Pferdesportverbandes Wesel

 

Die Mannschaft des Reiterverein Eintracht Veen wird Vize-Kreismeister im Springen.

 

Clarissa Feldmann wurde Vize-Kreismeisterin im Springen der Jungen Reiter mit ihrem Pferd Capistrano.

 

Georg Keisers mit Carantino wurde Vize-Kreismeister im Springen der Reiter. Ihm folgten Michael Ingenerf mit Prada auf Platz 5, Michael Gesthuysen mit For Power auf dem 7. Platz und Myriam Zaleike-Hahn mit Cocoon auf dem 15. Platz

 

Herzlichen Glückwunsch!

05.03.2017

 

SIGNAL IDUNA CUP

 

Auch von uns einen Herzlichen Glückwunsch an Christina Jügens, die mit ihrem Pferd Cordano der Nürnberger beim SIGNAL IDUNA CUP in den Dortmunder Westfalenhallen ein erfolgreiches Wochenende verbrachte.


Am Donnerstag startete sie schon in Prüfung Nr. 16 und erzielte einen guten 3. Platz! Mit dem 6. Platz in Prüfung 20 qualifizierte sich für das Finale des ESCON SPRING CLUB; Int. Springrüfung mit Stechen (1,40 m) und erritt hier einen tollen 2. Platz!

30.01.2017

 

Kreis-Vierkampf 2017

 

Das Kreis Vierkampf-Wochenende vom Kreisreiterverband Wesel liegt hinter den diesjährigen Teilnehmern. Anna und Emma Kamps, Andrea und Christian Watterott, Nadine und Maik Ingenerf, Luisa Hendricks, Kristin Stiers und Maike Wijnbergen stellten sich den Prüfungen.

Dass Reiter nicht nur gut Pferde putzen und reiten können zeigten die acht Vereinsmitglieder des RV Eintracht Veen im Wasser und auf der Laufstrecke. Mit hervorragenden Zeiten am ersten Wettkampftag in den Disziplinen Schwimmen und Laufen sicherten sich die Mannschaft Veen I (Anna, Emma, Christian, Luisa, Nadine, Maik und Maike) den tollen 2. Platz. Christian konnte sogar noch einen separaten Ehrenpreis für sich erlaufen. Team Veen II (Andrea und Kristin – Ü 18 Teilnehmer) sicherten sich den 5. Platz.

 

Am zweiten Wettkampftag am Sonntag, wurden früh die Pferde verladen und die Fans erschienen pünktlich zur dritten Disziplin, der Dressur. Die Mannschaftsführerin und Trainerin, Christiane Gesthuysen, begleitete ihre Schützlinge in die Halle und ging es an das fleißige Punkte sammeln. Die Spannung stieg zum Nachmittag als der Parcours aufgebaut wurde. Diesmal war der Mutzusprecher und Trainer Michael Gesthuysen. Alle wurden auf die Tücken im Parcours aufmerksam gemacht und schon ging es los. Leider kamen nicht alle Veener Reiter durch den kompletten Parcours, aber am Ende des Tages waren alle glücklich und zufrieden.

Die endgültige Bilanz lautet der hervorragende Platz 4 für Anna, Emma, Nadine, Maik, Christian, Maike und Luisa und Platz 5 für Andrea und Kristin. Foto: Kreis-Pferdesportverband Wesel
Ein besonderer Dank geht an den Sponsor Jaguar / Landrover vertreten durch Olaf Verfürth für die Unterstützung und die tollen Outfits.

09.01.2017

 

Jahreshauptversammlung

 

Traditionell am Dreikönigstag trafen sich die Mitglieder des Reitervereins Eintracht Veen zur Jahreshauptversammlung. Der frist- und satzungsgemäßen Einladung folgten 100 Mitglieder. Der 1. Vorsitzende begrüßte die Vereinsmitglieder und eröffnete die Versammlung. Zur Totenehrung erhoben sich die Vereinsmitglieder und bedachten Willi Voss, Heinz Holland, Peter Wehlmann, Norbert Gooßens sowie dem verstorbenen Turnierrichter Heinrich Fell.

Die Verantwortlichen der einzelnen Sparten erstatteten der Versammlung Bericht, über das vergangene Geschäftsjahr. Es war reichlich los im Jahr 2016 wie Turniere, Reitseminare, Ausflüge, einem Herbstritt und der Besuch des Nikolaus.

Auch in diesem Jahr konnte der 1. Vorsitzende, Werner Keisers, wieder die erfolgreichen Reiter ehren. In der Kategorie Junioren 14 Jahre und jünger siegte Nadine Ingenerf mit My Ponygirl und in der Kategorie Junge Reiter siegte, ihr Bruder Maik Ingenerf mit Happy Sunday. Bei den Senioren siegte zum 5mal in Folge Daniela Eberhard mit ihrem Pferd Felicitas. Werner Keisers wünschte allen Reitern auch für 2017 viele Schleifen und Platzierungen.

Nicht genug der Ehrungen. Für 25 jährige Vereinstreue erhielten folgende Personen eine Urkunde sowie die silberne Ehrennadel vom 1. Vorsitzenden, Werner Keisers und dessen Vorgänger, Heinz-Gerd Giesen: Ludger Croonenbroeck, Winfried Dams, Klaus Genneper, Jutta Heiduk, Stefan Miss, Alejandro Schönhoff, Ludger Tappe, Christel Terhardt, Karola van Treek, Dirk Weber und Günter Helbig.

Die erfolgreichsten Reiter des Jahres 2016 (v.l.n.r.: Daniela Eberhard, Nadine Ingenerf, Maik Ingenerf)
Die geehrten Mitglieder für 25jährige Vereinsmitgliedschaft

12.12.2016

 

Der Nikolaus zu Besuch

bei der Reiterjugend des RV Eintracht Veen

 

Am vergangenen Wochenende kam der Nikolaus mit seinem Schlitten zur Reithalle von Michael Gesthuysen geflogen. Der Nikolaus kam allerdings nicht alleine, sondern er brachte seinen Weggefährten „Knecht Ruprecht“ und das Schlittenpferd „Henry“ mit.

 

Der heilige Mann freute sich wieder bei den Jugendlichen sein zu dürfen. Er hoffte jedoch, dass die Reitkünste besser sind, als die Gesangskünste. Dies stellte er aber fest indem er die fleißigen Schleifensammler lobte.

Nachdem der Nikolaus sich davon überzeugt hat, dass es brave und weniger brave Buben beim RV Eintracht Veen gibt, verteilte er die mitgebrachten Wichtelgeschenke. Das große Auspacken folgte sofort und der eine rief: „Oh cool, ein Gutschein vom Reitsportgeschäft oder neues Putzzeug für meine Pony!“ Man sah viele glückliche Gesichter.

Allerdings auch zwei ganz skeptische Gesichter waren unter den Jugendlichen. Die Jüngsten Paul und Frederik gingen, wohlbehütet auf den Arm ihrer Väter, zum Nikolaus um sich einen Schokoladenmann schenken zu lassen. Aber der große Unbekannte konnte die Herzen der beiden wackeren Recken nicht erobern.

Der Abend endete bei Weckmann und Kakao, auf der Stallgasse, zwischen den vierbeinigen Freunden.

Ein großer Dank geht hier an die Schlittenführerin Jutta, an die Familie Kamps für die Beherberung des heiligen Mannes nebst seinem Begleiter und an Familie Ingenerf für die warme Milch. Natürlich auch an Michael und Christiane für die Gastfreundschaft.

27.11.2016

 

Vereinsmeister 2016 steht fest

 

Am Sonntag, 27. November 2016, traditionell am 1. Advent, fand das Vereinsturnier des Reiterverein Eintracht Veen auf dem Gelände des Pensionsstall Michael Gesthuysen statt. Mit etwa 100 Starts war es eine familiäre Veranstaltung, die allen Beteiligten großen Spaß machte. Die Reiterinnen und Reiter zeigten ihr Bestes und der jeweilige Titel um den Vereinsmeister war hart umkämpft.

Um 9.00 Uhr begann der ereignisreiche Tag direkt mit der Prüfung der Dressur Kl. L um den Titel „Vereinsmeister 2016 – Dressur“. Sechs Starterinnen stellten ihre Pferde vor und Christiane Gesthuysen mit Django gewannen die Prüfung und somit den Titel des Vereinsmeisters vor Anke Wünschmann mit Damour de Donnerhall auf Platz 2 und Stefanie Roskoth mit Havanero auf dem 3. Platz.

Es folgte die Dressurreiterprüfung Kl. A bei der Christiane Gesthuysen und Django ebenfalls die goldene Schleife mit nach Hause nehmen konnten. In der Dressurprüfung Kl. A siegte Stefanie Roskoth mit Havanero. Die Dressurprüfung Kl. E gewann Kristin Stiers mit Qui Baleska und in der Ü30-Abteilung siegte Silvia Meier mit Great Guiness.

Die Dressurreiterprüfung Hufschlagfiguren gewann Nadine Ingenerf mit My Ponygirl vor Luisa Hendricks mit Emy und Jana Ingenerf mit Black Dancer. Und eine weitere goldene Schleife holte sich Nadine Ingenerf und My Ponygirl in der 1. Abteilung des Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp und ließ wieder Jana Ingenerf und Luisa Hendricks hinter sich. Die 2. Abteilung gewann Lina Terlinden auf Caspar vor Luca Verfürth mit Valentino und Maike Wijnbergen mit Trabbi.

Nach einer kurzen Mittagspause begann das Springen mit dem Springreiterwettbewerb, den Emma Kamps mit Faible gewann. Im E-Springen erritt sich Alina van Bebber mit Gisela als letzte Starterin mit einem rasanten und fehlerfreien Durchgang den Sieg. Im Stilspringen Kl. A belegte Anke Wünschmann mit Abby den ersten Platz. Im A-Springen gewann überraschend Sabrina Epe mit Coldplay nach einem fehlerfreien Ritt.

Die letzte Prüfung des Springens war die Prüfung um den Titel des „Vereinsmeisters 2016 – Springen“. Hier siegte Michael Ingenerf mit Prada vor Heinz Eberhard mit Freddy und Anke Wünschmann mit Lucky.

Nach der Ehrung der Vereinsmeister 2016 fand der traditionelle Jump and Dog-Wettbewerb statt. Unter lautem Jubel der Zuschauer fegten die Reiter zu Pferd und die Hundeführer nebst vierbeinigem Begleiter über die Hindernisse. Durch eine geschickte Streckenführung des Hundeführers konnte das Vorjahres-Siegerteam seinen Titel verteidigen. Die goldene Schleife ging an Stephanie Keisers (Reiter) mit Paul und Ludwig Fell (Hundeführer) mit Lexa.

(v.l.n.r.) Christiane Gesthuysen mit Django, Vereinsmeisterin 2016 – Dressur, Heinz Eberhardt, ältester Reiter des Turniers, Michael Ingenerf mit Prada, Vereinsmeister 2016 - Springen

10.10.2016

 

Zwei-Tages Ritt der Jugend

 

„Anfang rechts dreht, links marschiert auf, Anfang Marsch – durchzählen bitte“

Mit diesen Worten eröffnete der 1. Vorsitzende, Werner Keisers, den 2 Tagesritt der Jugend des RV Eintracht Veen. Er wünschte allen viel Spaß.  Bei den Teilnehmern konnte man das freudige Kribbeln, auf das was da kommt, förmlich spüren. Christiane Gesthuysen, Kristina Keisers und Alina van Bebber übernahmen die Verantwortung während des Ausrittes. Sie überzeugten sich davon, dass Ross und Reiter in kompletter Ausrüstung ins Gelände gingen.

 

Durch die Felder und über Wiesen ging es zum Rastplatz an der Burg Winnenthal. Die Eltern, Großeltern oder Begleiter guckten in glückliche Gesichter der Jugend. Das Kribbeln hatte sich mittlerweile mit ausgelassenem „Kichern“ abgewechselt.  Weiterhin ging es zum Ziel, zum Reitstall Theo Prang in Birten. Zum Abschluss lockte noch die Rennbahn. Die Jugendlichen waren sich durch die Bank einig: „Das macht Gaudi!“ Nachdem die Pferde versorgt wurden,  gab es zur Stärkung Pizza. Um Mitternacht waren jedoch sämtliche Akkus leer und die Mädels und Jungs fielen in ihr Strohbett.

 

Am nächsten Morgen bei warmer Milch und Brötchen, gingen die Spekulationen los: „Was machen wir jetzt noch?“ An dieser Stelle möchten wir uns bei Familie Ingenerf für die Milch, und bei Angela  für die Brötchen bedanken. Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging es mit dem Planwagen los. Es ging durch Feldwege, über abgelegene Straßen und die Spekulationen gingen weiter: „Was machen wir jetzt? Im Wald joggen?“ Nein, es ging zur Minigolf-Bahn nach Sonsbeck. Hier konnten die Veener Kinder zeigen was in ihnen steckte und alle hatten eine Menge Spaß. Mit etwas Verspätung kamen alle müde im Reitstall Michael Gesthuysen an und wurden von ihren Eltern im Empfang genommen.

 

Wir, Marion und Susanna, hatten eine Menge Spaß mit Euch und freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Aktivität. Wir fahren am 13. November zur Reitsport Messe nach Kalkar. Angela hat dann noch eine kleine Überraschung für euch!

04.10.2016

 

Vereinsfahrt 2016

 

„HUH. HUH. HUH“, brüllten vergangenen Sonntag auch die Pferdeliebhaber in Warendorf nach gelungener Quadrille der „Warendorfer Wikinger“! Der Applaus war auch bei den Veener Reitvereinsmitgliedern nicht zu knapp, unter denen sich auch der ein oder andere Fußball-Fan befand. Doch nicht nur die Wikinger zogen die Augen der Veener auf sich.

Am frühen Morgen schon brachen die Mitglieder des RV Eintracht Veen nach Warendorf zur Hengstparade auf. Dabei war diesmal auch die Jugendabteilung. Nach einem Spaziergang durch die Stallungen der Hengste und über das einmalige Gelände des Landesgestüts, ging es um 14.00 Uhr endlich los. Eröffnet wurde die Hengstparade durch eine Springquadrille mit acht jungen Hengsten und deren Reiter. Da war das Staunen besonders bei der Jugend groß. Große Konzentration und vor allem auch Koordination brauchten  auch die Fahrer der verschiedenen Gespanne, die auch in verschiedenen Variationen Quadrillen vorführten. Mitreißend war die Zweispänner-Galoppquadrille, bei der die leuchtend gelben Sandschneider, gezogen von je zwei Pferden, über den Paradeplatz sausten. Die schwergewichtigen Rheinisch-Deutschen Kaltblüter zeigten sich geballt bei der in Sulkys gefahrenen Quadrille, oder aber auch von Auszubildenden geritten Quadrille. Ein weiteres Highlight war unbestritten die „Ungarische Post“, bei der ein Reiter stehend auf zwei Kaltblütern über den Platz rast. Dies aber nur neben den spanischen Hof Lektionen, einem Pas de deux, einem Gespann aus sieben Kaltblütern und vielem mehr. Zum Ende der Hengstparade präsentierte sich das Landesgestüt in seiner vollen Pracht. Eindrucksvoll mit einem großen Dressurschaubild zeigten 16 Hengste und ihre Reiter, die in historischen Uniformen gekleidet waren, anspruchsvolle Formationen. Beeindruckt von dem Programm traten die Veener gegen 18.00 Uhr dann die Heimreise an.

26.07.2016

 

Einladung zur Reiterrallye des Reitvereins St. Hubertus Wesel-Obrighoven

RR 2016 - Ausschreibung.pdf
PDF-Dokument [510.4 KB]

21.05.2016

 

Hufschlagfiguren-Lehrgang

 

Am vergangenen Samstag fand der Hufschlagfiguren-Lehrgang auf dem Turnierplatz am Bergweg statt.

Die in der Theorie erlernten Hufschlagfiguren wurden im zweiten Teil des Lehrgang in die Praxis umgesetzt. Die Wege der Linien der einzelnen Figuren wurden allerdings nicht zu Pferd, sondern zu Fuß zurückgelegt.

 

Vielen Dank an alle Teilnehmer. Es hat uns großen Spaß gemacht!

02.04.2016

 

Humankicker

 

Platz 5 für die Jugend des Reiterverein Eintracht Veen

„Schießen, Schießen, Schießen“ hieß es am vergangenen Samstag in der Reithalle des Eversaeler Reitvereins, denn zum 5. Humankickerturnier waren die Jugendlichen des Reiterverein Eintracht Veen auch wieder mit dabei. Um 14 Uhr eröffneten das Team „RV Eversael“ und das Team „RV Eintracht Veen“ den Kampf um den Titel des besten Kickerteams. Dann hieß es rein in die Bahn und rann an den Ball!

 

Das Veener Kickerteam bewies, dass es nicht nur am Pferd, sondern auch am Ball geschickt ist, und konnte so zwei der vier Gruppenspiele für sich entscheiden. Das Spiel 1 konnte das Team „RV Eversael“ mit 6:3 gegen das Team „RV Eintracht Veen“ für sich entscheiden. Im Spiel 13 siegte „RV Eintracht Veen“ gegen „RV Dinslaken-Hiesfeld“ mit 5:3, sowie im Spiel 17 gegen „Spielmannszug Vierbaum“ mit 6:3. Spiel 19 entschied  „Grenadierzug Eversael“ mit einem 7:4 für sich. Durch viel Körpereinsatz konnten die Veener Jungs und Mädels den Nachteil ihrer Größe und demensprechend kürzeren Beine wettmachen und kämpften in der Endrunde um den 5. Platz von zehn teilnehmenden Mannschaften.

 

Und es hätte nicht aufregender sein können! Erst in der letzten Minute fiel ein Ausgleichstor zum Gleichstand für Veen, gefolgt von einem Eigentor der „Schwarzen Garde - Grenadiere Budberg“ was den Sieg für die Jugendmannschaft bedeutete. Unter tosendem Applaus und Anfeuerungen des Fanclubs und der anderen Zuschauer entschieden sie auch das letzte Spiel mit einem 6:5  für sich und landeten so auf dem 5. Platz gefolgt von dem Team „Schwarze Garde – Grenadiere  Budberg“.

 

Bei der Siegerehrung strahlte jedes Gesicht, denn es hat nicht nur Spaß, sondern auch ein kleines Erfolgserlebnis gebracht. Eins ist auf jeden Fall sicher… RV Eintracht Veen ist nächstes Jahr wieder mit dabei!

06.03.2016

 

Reiterin des RV Eintracht Veen international erfolgreich

 

Christina Jürgens siegte an diesem Wochenende gleich in drei Prüfungen des Signal Iduna Cup in Dortmund in der Westfalenhalle und platzierte sich in drei weiteren Prüfungen.

Sie gewann:

 

  • Den Preis der UVEX Sports GmbH & Co. KG, ESCON SPRING CLUB - Small Tour am Donnerstag, 3. März 2016 mit "Balou de la Fox"
  • Den Preis der Ruhr Nachrichten, ESCON SPRING CLUB - Small Tour am Samstag, 5. März 2016, ebenfalls mit "Balou de la Fox"
  • Und aktuell heute Vormittag den Preis der UVEX Sports GmbH & Co. KG, ESCON SPRING CLUB - Medium Tour mit "Cordano der Nurnberger"

Wir gratulieren nach Dortmund!

05.03.2016

 

Kreismeisterschaft des Kreisreiterverbandes Wesel

 

Die Mannschaft des RV Eintracht Veen belegte Platz 3 beim Mannschaftsspringen der Klasse L in Gahlen.

 

Herzlichen Glückwunsch!

06.01.2016

 

Jahreshauptversammlung

 

Niemals geht man so ganz

 

Traditionell zum Dreikönigstag lud der Vorstand des RV Eintracht Veen die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein. Der Einladung waren 131 Mitglieder gefolgt.

Ein Tagesordnungspunkt waren die Wahlen zum 1. Vorsitzenden, zum 2. Schriftführer, zum 1. Kassierer und zum 1. Vertreter der Freizeitreiter.

 

Heinz-Gerd Giesen, Jahrzehnte unterstütze er den Reiterverein als Vorstandsmitglied, stellte sich nicht zur Wiederwahl. Der Vorstand verliert dadurch einen treuen Weggefährten. Er versprach aber: "Niemals geht man so ganz" und er wird weiterhin die Verantwortung für das Kuchenzelt an den Turniertagen übernehmen. Er wurde für seine langjährige Tätigkeit als Vorstandmitglied zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Die Wahl zum 1. Vorsitzenden konnte Werner Keisers für sich entscheiden. Werner Keisers war bisher 2. Vorsitzender. Durch seine Wahl wurde dieser Posten frei. Die Versammlung wählte hierfür Ludwig Fell. Diser hatte bisher den Posten des 2. Kassierers belegt. Als Nachfolgerin wählte die Versammlung Hellena Ahls. Stephanie Keisers wurde als 1. Kassiererin wiedergewählt. Zur 2. Schriftführerin wählte die Versammlung Christiane Bröcheler. Christiane Bröcheler, Lebensgefährtin von Michael Gesthuysen, erlangte gerade die Trainerlinzenz C. Herzlichen Glückwunsch dazu! Die 1. Freizeitreiter-Vertreterin Maria van Nahmen wurde auch von der Versammlung wiedergewählt. Von der Jugend wiedergewählt und von der Versammlung bestätigt, wurde Susanna Schubert als 2. Jugendwartin.

 

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Ehrung der erfolgreichsten Reiter.

Junioren (bis 14 Jahre): Nadine Ingenerf auf "My Ponygirl"

Junge Reiter (15-18 Jahre): Clarissa Feldmann auf "Capistrano"

Senioren (ab 19 Jahre): Daniela Eberhard auf "Felicitas"

 

Appaloosa - Amateur Reining 2015: Daniel Norff

Europameister auf "High Elmer Lena"

und Vize-Europameister auf "Docs Selma"

 

Für diese Erfolge gab es jeweils einen Glaspokal mit Gravur.

 

Einen Blumenstrauß für besondere Erfolge im S-Springen erhielten:

Christina Jürgens auf "Cordano der Nürnberger"

und Sarah Nowak auf "Bacarole".

 

Der Vorstand gratulierte allen Reitern zu den Erfolgen und diese ernteten tosenden sowie stolzen Applaus aus der Versammlung.

Kontakt

Der Reiterverein Eintracht Veen e.V. wird vertreten durch:

Werner Keisers

1. Vorsitzender

Dickstraße 33 a

46519 Alpen

 

Telefon: (0 28 02) 80 66 2 
E-Mail: info@rvveen.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reiterverein Eintracht Veen e. V.